ABI MC1500

Modulare netzwerkfähige Systemzentrale
16 Sicherungsbereiche, bis zu 480 Meldergruppen
Vernetzung von bis zu 16 Zentralen möglich:
Bis zu 256 Sicherungsbereiche, bis zu 7680 Meldergruppen

Die Zentrale MC 1500 ist eine professionelle Zentrale zum Aufbau von mittleren und großen Gefahrenmelde- und Zutrittskontrollanlagen des privaten und gewerblichen Bereichs. Sie entspricht den einschlägigen Richtlinien und Vorschriften. Bei der Konzeption und beim Aufbau sind die aktuellen entwicklungs- und sicherheitstechnischen Erkenntnisse berücksichtigt.
Die Zentrale besteht in der Grundausführung aus der Zentraleinheit. Diese kann durch die integrierten Bus-Systeme und die verfügbaren Systemkomponenten optimal an objektspezifischen Anforderungen angepasst werden.
Die Kombination aus konventioneller und Bus-Anschalttechnik ermöglicht eine einfache und kostengünstige Installation. Nachträgliche Erweiterungen sind ohne großen Aufwand zu realisieren.
Die verfügbaren Bedienteile in Grafik-, Klartext- bzw. LED- Ausführung ermöglichen eine einfache und übersichtliche Bedienung entsprechend den kundenspezifischen Anforderungen.
Die Anschaltung der Bedienteile erfolgt in adernsparender Bus-Technik.
Für komplexe Objekte mit hohen Anforderungen können mehrere Zentralen und übergeordnete grafikfähige Farb-Touch Bedienteile zu einem Netzwerk zusammengeschaltet werden.
Des weiteren verfügt die Zentrale über offene Schnittstellen (z.B. EIB, TCP/IP, OPC), dies erlaubt die Integration in übergeordnete Systeme.
Die Philosophie, die Konzeption und die Leistungsfähigkeit machen die Zentrale MC 1500 zu einer Lösung für nahezu alle Aufgaben der Gefahrenmeldetechnik.

Leistungsmerkmale

Mehrprozessorsystem (Zentraleinheit in 32-Bit Technologie) mit verteilter IntelligenzZyklische Systemüberwachung mit LetztalarmfunktionBatteriegepufferter Daten- und ParameterspeicherBatteriegepufferte SystemuhrAutomatische Sommer-/Winterzeitkorrektur und Schaltjahrkorrektur16 SicherungsbereicheSchalteinrichtungen über Bereichs-Baugruppen in der Zentrale, über Bus-Module oder direkt in adernsparender Bus-Technik anschaltbar128 MeldebereicheAlle Meldebereiche schaltbar, Einzelanzeigen über BedienteileBis zu 480 MeldergruppenBis zu 128 Meldergruppen über Meldergruppenbaugruppen in der ZentraleBis zu 480 Meldergruppen über Bus-Module oder direkt als Bus-Melder in adernsparender Bus-TechnikFreie Zuordnung der Meldergruppen zu den Sicherungs- und MeldebereichenAlle Meldergruppen schaltbar, Einzelanzeigen über BedienteileFür jede Meldergruppe Dual-Auswertung (mit Sabotage) einstellbarBis zu 136 potenzialfreie Relaisausgänge2 Relaisausgänge auf der ZentraleinheitBis zu 70 Relaisausgänge über Relais-Baugruppen in der ZentraleBis zu 64 Relaisausgänge über Bus-Module in adernsparender Bus-TechnikInterner Systembus (I-BUS)Anschaltung der Ein-/Ausgangs-Baugruppen, der Schnittstellen- Baugruppen und der Systemübertragungsgeräte (Analog, ISDN, GSM, TCP/IP)2 Peripherie-Bus (P-BUS) SchnittstellenAnschaltung von Bedien- und Anzeigeteilen, Eingabeeinrichtungen, Schalteinrichtungen und Bus-Modulen (erweiterbar auf 4 mit Baugr. 15342)Modul-Bus (M-BUS) (über optionale Baugruppen 15340)Anschaltung von Bus-Modulen und Bus-MeldernV.24 Schnittstelle (auf Zentraleinheit 15326) zur Parametrierung und Programm-Download sowie zur Anschaltung von Registriereinrichtung, PC oder GatewayV.24 Schnittstelle (über optionale Baugruppen 15370) zur Anschaltung von Registriereinrichtung, PC oder GatewayNetzwerk (MC-NET) (über optionale Netzwerk Baugruppe 15372)Netzwerk basierend auf dem Industriestandard ARCNETZusammenschaltung von bis zu 16 Zentralen und 4 BedienteilenErstalarmkennung und chronologische AlarmprotokollierungAlarmzähler für bis zu 65 000 AlarmeEreignisspeicher für bis zu 8000 Ereignisse (Ringspeicher)Schaltuhr mit 48 Schaltzeitpunkten zur Erstellung von Wochenprogrammen mit Berücksichtigung von SondertagenAutomatisches Schalten von Bereichen, Meldergruppen, RelaisZeitgesteuerte UnscharfsperreIntegrierte TagalarmfunktionIntegrierte Zutrittskontrollfunktion32 Ortszonen, 16 Zeitzonen, TüröffnerfunktionVerwaltung von bis zu 512 IMT (Code oder Transponder)Freie Zuordnung der örtlichen, zeitlichen und funktionellen BerechtigungEinfache Installation und InbetriebnahmeParametrierung über Klartextbedienteil oder PCRoutinen zur automatischen InbetriebnahmeRoutinen zur EinmannrevisionFernparametrierung, Fernabfrage und Fernschalten überSystemübertragungsgerät, Modem oder Ethernet-GatewayIntegrierte Energieversorgung

Das System MC 1500 ist ein System zum Erfassen und Verarbeiten von Informationen und Weiterleiten von Meldungen. Es ermöglicht den Aufbau von professionellen Gefahrenmelde- und Zutrittskontrollanlagen des privaten und gewerblichen Bereiches.
Der Aufbau des Systems entspricht den einschlägigen Richtlinien und Anforderungen.
Der modulare Systemaufbau ermöglicht die Realisierung von maßgeschneiderten und wirtschaftlichen Lösungen.
Die Kombination von konventioneller und Bus-Technik sowie die übersichtliche Parametrierung ermöglichen eine einfache Planung und kostengünstige Realisierung.
Voraussetzung einer effektiven Anlage ist eine einfache und sichere Bedienung.
Dies wird ermöglicht durch LCD- Bedienteile bzw. Farb-Touch-Panel mit Benutzerführung im Klartext und zusätzlichen LED-Anzeigen.